Zum Hauptinhalt springen

Riff, Regenwald und weltbekannte Städte – die Mischung macht’s!

Der Klassiker unter den Selbstfahrerrouten in Australien und bei Erstbesuchern besonders beliebt – die Pacific Coast Touring Route. Das Great Barrier Reef, unzählige Nationalparks, tropischer Regenwald, pulsierende Städte, weltbekannte Weinregionen – Queensland und New South Wales warten mit unvergleichlichen Attraktionen auf. Erleben Sie eine unvergessliche Zeit an Australiens Ostküste und geniessen Sie den echten Aussie Way of Life.

Die Route entlang der Ostküste ist Australiens Klassiker. Nördlich von Sydney aus führt die Pacific Coast Touring Route vorbei an endlosen Stränden, verschlafenen Ortschaften, malerischen Wasserfällen und dichten Regenwäldern.

Im reizvollen Hunter Valley paaren sich erlesene Weine mit erstklassiger Küche. Mit Port Stephens hat man Australiens „Delphin-Stadt“ erreicht. Hier kann man Delphinen beim Spielen in der Brandung zusehen. Bei Port Macquarie nähert sich das gemässigte Klima langsam den Tropen an. Die Küste von Coffs Harbour ist beliebter Ferienort der Australier, vor allem wegen der schönen Strände. Byron Bay, das Paradies für Surfer, lockt mit stillen Buchten und einer entspannten Lebensart. In der Region lebt eine bunte Mischung aus Künstlern, Hippies und Surfern. Frühes Aufstehen lohnt sich, um den Sonnenaufgang am östlichsten Punkt des Kontinents, dem Leuchtturm von Byron Bay, zu bestaunen.

Die Tour geht weiter über den Lamington Nationalpark in Queensland. Der relativ hoch gelegene Regenwald gehört zum UNESCO Weltnaturerbe. In Queenslands Hauptstadt Brisbane geht es dann sehr entspannt zu: beim Kajak fahren auf dem Brisbane River oder beim Bummel durch die Einkaufsstrassen Australiens drittgrösster Stadt. Von Brisbane aus geht es durch die beindruckenden Glass House Mountains in das Küstenstädtchen Noosa. Von Noosa aus ist die grösste Sandinsel der Welt, Fraser Island, in kurzer Zeit zu erreichen. Eine einmalige Insel, die zum UNESCO Weltnaturerbe zählt. Sie besticht mit Süsswasserseen, Regenwald, der auf Sand wächst und einem Strand, der 75-Meilen lang ist. Ein Tipp: zwischen August und Oktober verweilen die grossen Buckelwale vor der Küste Queenslands. Von Hervey Bay aus finden Whale Watching Touren statt.

Ausgangspunkt für einen Segeltörn in eines der besten Segelreviere der Welt, die Whitsunday Islands, ist der Küstenort Airlie Beach. Erleben Sie eine unvergessliche Zeit am Whitehaven Beach, auf Hamilton oder Hayman Island so wie auf vielen anderen wundervollen Inseln inmitten des Great Barrier Reefs.

Die Reise geht weiter in die Tropen in Richtung Townsville entlang an Mission Beach und traumhaften, vorgelagerten Inseln. Auf dem Weg nach Cairns sollte man den Wooroonooran Nationalpark auf keinen Fall verpassen. Diese Region mit ihrer unübertroffenen Schönheit weist die beiden höchsten Berge Queenslands auf sowie unzählige Flüsse, Wasserfälle, Badestellen und einen der üppigsten und ältesten Regenwälder der Erde.

Pacific Coast Touring Route - Die Strecke in Kürze:

2.800 km – 14-21 Tage – durchgängig geteerte, mit normalem PKW befahrbare Strasse - Allradwagen nur auf manchen Zusatzrouten erforderlich.

Tag 1-3 Sydney und Umgebung

Ausgangspunkt der Pacific Coast Touring Route ist Australiens älteste Stadt Sydney. Für die Besichtigung sollte man zwischen 2 -3 Tagen einplanen. Ein Ausflug der besonderen Art ist der „Bridge Climb“, bei dem man angeseilt auf der legendären Harbour Bridge die Aussicht auf die Stadt und den Hafen geniessen kann. Ein Abstecher in die Region der Blue Mountains ist sehr empfehlenswert.

Tag 4-7 Sydney bis Brisbane

Auf dem Weg von Sydney nach Brisbane passiert man Australiens „Delphin-Stadt“ Port Stephens. Die Alternative zu einem Bootsausflug ist eine Quad Bike Tour in die nahegelegenen Stockton Sand Dunes. Ein Stopp in Port Maquarie führt zum Koala Hospital. Hier kümmert man sich grösstenteils ehrenamtlich um verletzte Koalas. Der Weg führt weiter über Coffs Harbour nach Byron Bay. Die Stadt der Künstler und Surfer. Hier erlebt man entspannten Aussie Lifestyle und hervorragende Surfmöglichkeiten.

Tag 8-12 Brisbane – Fraser Island – Hervey Bay

Queenslands Hauptstadt Brisbane ist perfekter Ausgangspunkt für eine Tagestour zu den Glass House Mountains. Von Brisbane aus geht es weiter Richtung Hervey Bay, der „Whale-Watching-Hauptstadt“ Australiens. Zwischen August und November hat man die Möglichkeit Buckelwale aus nächster Nähe zu betrachten. Zudem ist Hervey Bay einer der Ausgangspunkte für Touren nach Fraser Island. Die grösste Sandinsel der Welt ist UNESCO-Weltnaturerbe und der einzige Ort der Welt, wo Regenwald auf Sand wächst. Die Insel ist nur mit einem Allradfahrzeug zu erkunden. Mit diesem sollte man unter anderem Stops am Lake Mackenzie, Lake Wabby und Indian Heads einlegen.

Tag 13-17 Hervey Bay bis Cairns

Hat man das Festland wieder erreicht geht es weiter in Richtung Bundaberg. Informativ wird es im Visitor Centre am Mon Repos Beach, wo man umfangreich über das Leben der Meeresschildkröten informiert wird. Die Strasse führt weiter vorbei an Rockhampton und Mackay nach Airlie Beach. Das kleine Städtchen ist Ausgangspunkt für einen Segeltörn zu den Whitsunday Islands. Auf dem weiteren Weg nach Cairns passiert man neben Townsville, einsame Strände, Regenwälder und Wasserfälle.

Tag 18-21 Cairns – Cape Tribulation (Verlängerung)

In Cairns angekommen und noch immer nicht genug? Kein Problem. Der Norden Queenslands bietet ausreichend Möglichkeiten für Unternehmungen und Ausflüge. Die Mischung aus tropischem Regenwald und Korallenriff ist besonders auf dem Weg von Cairns über Cape Tribulation nach Cooktown zu bewundern.

Hin- und Wegkommen

Mit der A380 der Singapore Airlines von Zürich nach Singapur und nach kurzem Umstieg weiter nach Sydney. Rückflug mit Virgin Australia ab Cairns nach Brisbane oder Sydney und weiter mit Singapore Airlines via Singapur nach Zürich. Flugpreis auf Anfrage, abhängig vom gewünschten Reisedatum.

Sie wollen noch mehr über Australiens schönste Reiserouten erfahren? Vom 10.10. – 16.10.2011 stellen wir Ihnen an dieser Stelle die Strecke von Sydney über Melbourne nach Adelaide vor.

Im zweiten Teil dieser Serie wurde die Strecke zwischen Broome und Cairns vorgestellt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch