Zum Hauptinhalt springen

Singles' Day in ChinaRückschlag für den Mann der Superlative

Der reichste Chinese, der konsumstärkste Tag des Jahres – und eigentlich der grösste Börsengang der Welt: Jack Ma bricht alle Rekordzahlen. Doch gerade erleidet sein Konzern einen herben Misserfolg.

Jack Ma hat den «Tag der Singles» grossgemacht: Die armen Einzelgänger sollen sich am 11.11. etwas Schönes kaufen – was auch geschieht.
Jack Ma hat den «Tag der Singles» grossgemacht: Die armen Einzelgänger sollen sich am 11.11. etwas Schönes kaufen – was auch geschieht.
Foto: Sakchai Lalit (Keystone)

Bis vor ein paar Jahren war der 11. November beinahe ein gewöhnlicher Tag in China. Die wenigsten Chinesen kannten die Geschichte der vier Kommilitonen, die in den Neunzigerjahren im Schlafsaal ihres Studentenwohnheims in Nanjing zusammengesessen und über ihr Singledasein lamentiert hatten. Valentinstag, den Tag der Liebe und Paare, gibt es in China gleich zwei Mal: Am 14. Februar und dann noch Qixi, die Nacht der Siebenen, gefeiert meist im August, am siebten Tag des siebten Monats nach dem chinesischen Mondkalender. Was jedoch fehlte, befanden die einsamen vier, war ein Tag für die Alleingelassenen, für die Singles. Das Datum war schnell gefunden: der 11.11. – jede Eins ein trauriger Strich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.