Zum Hauptinhalt springen

Budget Stadt BernRot-Grün zerpflückt Sparmassnahmen

Der Stadtrat wird am 23-Millionen-Sparpaket des Berner Gemeinderates Abstriche machen. Das Grüne Bündnis (GB) denkt gar an Steuererhöhungen.

Der Vorschlag von Franziska Teuscher (GB), auf einen Teil der Aufstockung der Schulsozialarbeit zu verzichten, kommt in der eigenen Partei schlecht an.
Der Vorschlag von Franziska Teuscher (GB), auf einen Teil der Aufstockung der Schulsozialarbeit zu verzichten, kommt in der eigenen Partei schlecht an.
Foto: Christian Pfander

Wer «mit dem Rasenmäher» spart, stutzt vor allem die grössten Grashalme zurecht. Das sind in der Stadt Bern die Sozial- und die Verkehrsdirektion. Sie steuern mit knapp zehn Millionen Franken die Hälfte der Sparmassnahmen der Direktionen im Budget 2021 bei. Dieses rechnet trotz Sparpaket mit einem Defizit von 37 Millionen Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.