Zum Hauptinhalt springen

Pop-BriefingRettet die Tiefkühlpizza die Musikindustrie?

Wie klingt die Tochter von Steven Spielberg, und wie ein Schreibmaschinen-Orchester? Ausserdem: Universal Music verkauft nun Lebensmittel.

Zwei britische Soul-Hoffnungen haben am selben Tag ihre Debütalben veröffentlicht: Wer ist besser? Celeste (Bild) oder Arlo Parks?
Zwei britische Soul-Hoffnungen haben am selben Tag ihre Debütalben veröffentlicht: Wer ist besser? Celeste (Bild) oder Arlo Parks?
Foto: Alessandro Raimondo

Das muss man hören

Am letzten Freitag sind die Alben von gleich zwei äusserst ambitionierten britischen Soul-Novizinnen erschienen: Arlo Parks und Celeste – beide auf einen Schlag –, was natürlich zu einem kleinen Direktvergleich anstachelt.

Ein klein bisschen enttäuschend ist das Werk von Arlo Parks (zu ihrer Fangemeinde gehören Billie Eilish und Michelle Obama) ausgefallen. Aber nur, weil sie die sechs besten Songs im Laufe des letzten Jahres bereits als Singles veröffentlicht hat. Von den neuen Liedern kommt keines über den Status des Schöner-Wohnen-Soul hinaus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.