Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Erste Berner Regierungsrätin«Resigniert nicht, aber zu 150 Prozent desillusioniert»

Leni Robert (86) lässt am Wohnzimmertisch ihre Laufbahn als frühe grüne Nationalrätin und erste Berner Regierungsrätin Revue passieren. 

«Allein auf weiter Flur»

«Meine Laufbahn war ja eigentlich ein Versehen und das Resultat eines Streits»: Leni Robert zieht in ihrer Wohnung in Muri bei Bern Bilanz. 

«Für mich war klar: Ich will für die Frauen Politik machen.»

Leni Robert

Herrscht wirklich Gleichberechtigung?

Das Zerwürfnis mit der FDP

Diese Schlagzeile mit Leni Roberts Kritik an einem Polizeieinsatz gegen die Jugendbewegung machte sie 1983 im ganzen Land bekannt.

Der Coup mit der Freien Liste

Da war sie noch FDP-Mitglied: Grossrätin Leni Robert Ende 1982 an einer Aussprache mit der Stadtberner Partei nach der Kritik an ihrer grünen und jugendfreundlichen Haltung. 
Leni Robert, erste grüne Nationalrätin, 1985 im Nationalratssaal – mit der damaligen FDP-Bundesrätin Elisabeth Kopp. 

Mit 32 Witwe und alleinerziehende Mutter

Leni Robert und Benjamin Hofstetter 1986, nach ihrer sensationellen Wahl in die Berner Kantonsregierung. 
Fototermin im Bundeshaus 1991, nach Leni Roberts Comeback im Nationalrat. 

Skeptische Rückschau

«Ich war nie eine Parteipolitikerin, ich bin eine Aktivistin.»

Leni Robert