Zum Hauptinhalt springen

Universität BernRené Gardi behält Ehrendoktorwürde

Die Universität Bern entzieht dem verstorbenen Berner Reiseautor René Gardi die Ehrendoktorwürde nicht, obschon er vor der Verleihung wegen Unzucht mit Kindern verurteilt wurde.

Dem im Jahr 2000 verstorbenen René Gardi wird der Ehrendoktortitel der Universität Bern nicht postum entzogen.
Dem im Jahr 2000 verstorbenen René Gardi wird der Ehrendoktortitel der Universität Bern nicht postum entzogen.
Foto: Kurt Wyss

Der Reiseschriftsteller René Gardi (1909–2000) prägte mit seinen Filmen, Büchern und TV-Sendungen während Jahrzehnten das Afrikabild der Schweizerinnen und Schweizer. Seit der Dokumentarfilmer Mischa Hedinger aufgedeckt hat, dass Gardi 1945 als junger Lehrer in Brügg wegen Unzucht mit Schülern verurteilt wurde, wird darüber gestritten, wie man sich an diesen Mann angemessen erinnern soll. Die Uni Bern kündigte an zu überprüfen, Gardi den 1967 verliehenen Doktortitel postum zu entziehen.

So weit kommt es nun jedoch nicht, der im Jahr 2000 verstorbene Gardi behält seinen Ehrendoktorwürde, wie die «Berner Zeitung» in ihrer Onlineausgabe vom Mittwoch berichtet.

Da eine tote Person nicht mehr Träger eines Titels sein könne, könne ein solcher auch nicht entzogen werden, wird Nathalie Matter von der Kommunikationsstelle der Universität in dem Artikel zitiert. Mit einer «wie auch immer deklarierten Aberkennung» könne auch die Tatsache nicht rückgängig gemacht werden, dass Gardi der Titel verliehen worden sei.

Zur Verurteilung Gardis wegen «Unzucht mit Kindern» hält Matter laut dem BZ-Artikel fest: «Die Vergabe eines Ehrendoktorats an einen verurteilten Straftäter oder eine verurteilte Straftäterin ist zwar möglich, wäre aber nach heutiger Einschätzung nur schwer zu begründen.»

Weiterhin offen ist, wie die Stadt Bern mit René Gardis Vergangenheit umgeht. Denn im Neubauquartier Wankdorf City wurde 2004 eine Strasse nach ihm benannt. Die Stadtregierung wusste damals noch nichts von der Verurteilung Gardis. Anfang Jahr hatte sie angekündigt, die Strassenbenennung zu überprüfen.

awb

2 Kommentare
    Barbara Koller

    Der faschistische Diktator Mussolini war Ehrendoktor der Universität Lausanne. Wurde diesem Verbrecher die Ehrendoktorwürde postum entzogen?