Zum Hauptinhalt springen

Eine intensive Art, die Berge zu erleben

Zwei Tage dauert die Tour vom Berner Oberland ins hinterste Wallis. Eine Reise ins kraftvolle Reich der Gletscher.

Anne-Sophie Scholl, Meiringen
Aufstieg zur Trifthütte mit Blick auf den Abbruch des Triftgletschers. Foto: Anne-Sophie Scholl
Aufstieg zur Trifthütte mit Blick auf den Abbruch des Triftgletschers. Foto: Anne-Sophie Scholl

Ein Donner hallt durch die Felsarena. Wir kneifen die Augen zusammen und sehen in einer Rinne im Fels das Eis herabstieben. Wie ein Wasserfall sieht es aus. Ein Eisturm, der sich vom Gletscherabbruch gelöst hat und in die Tiefe stürzt. Ein Sérac.

Wir sitzen auf dem Felsriegel oberhalb des Triftsees, wo sich die berühmte Hängebrücke zum anderen Ufer spannt... Von hier aus geniesst man einen Post­kartenblick auf den Triftgletscher – oder auf das, was von ihm übrig bleibt. Leuchtend blau und wild zerklüftet klebt er am oberen Rand der Felsarena. Darunter zieht sich ein langes Geröllfeld zum See. Die Zeiten, als der Gletscher in den Triftsee kalbte, sind Geschichte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen