Reif für die Insel

Ob Karibik, Indischer Ozean oder Südsee – diese sechs Trauminseln abseits des Massentourismus garantieren für pure Entspannung und Abenteuer.

Wie im Paradies: Das von einem Korallenriff umgebene Insel-Resort Tavarua auf Fidschi. Foto: Getty Images

Wie im Paradies: Das von einem Korallenriff umgebene Insel-Resort Tavarua auf Fidschi. Foto: Getty Images

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

1 Sir Bani Yas IslandSafari im Arabischen Golf

Langsam, jetzt ganz langsam. Mit einer Handbewegung signalisiert der Wildhüter dem Fahrer, den Jeep ausrollen zu lassen. Er hat mit dem Feldstecher eine Herde Antilopen erspäht, die sich an einem Wasserloch erfrischen. Nichts Ungewöhnliches auf einer Safari. Was die Pirschfahrt so besonders macht: Das Wildreservat liegt auf der Insel Sir Bani Yas vor der Küste des Emirates Abu Dhabi. Es ist das grösste der Region. 10'000 Wildtiere leben hier – darunter Gazellen, Giraffen, Hyänen und Geparde. Weitere Highlights von Sir Bani Yas: sehr schöne Strände. Die naturbelassene Insel diente früher allein dem schwerreichen Herrscher Scheich Zayed al-Nahyan als Feriendomizil. Vor einigen Jahren wurde sie für Touristen geöffnet. Drei Luxushotels entstanden. Trotzdem wird Wert auf sanften Tourismus gelegt, der das Öko-system so wenig wie möglich belastet. Der Auto-verkehr ist eingeschränkt, Besucher dürfen keine Wagen mieten. Um das Eiland im Arabischen Golf zu erkunden, stehen Kajaks, Segelboote und Mountainbikes zur Verfügung.

Eine Woche im DZ inkl. Flug, HP und Transfers nach Abu Dhabi: 2750 Fr. p. P., www.bischofberger-reisen.ch

2 KadavuSüdseeparadies

Fidschi klingt nach Traumferien am anderen Ende der Welt. 16'000 Flugkilometer trennen das einzigartige Inselreich im Südpazifik von Europa. Mehr als 300 Eilande östlich von Neuseeland bilden den Archipel. Kadavu ist Fidschis viertgrösste Insel und eine Bilderbuchschönheit. Werbespot-reif biegen sich die Palmen über den feinen Sandstränden. Es gibt jede Menge Vulkane auf der Insel, der höchste ragt 805 Meter in die Höhe. Ein dichter Regenwaldteppich überzieht die Hänge. Tausende exotische Vögel nisten hier. Strassen sind rar. Die Dörfer auf den östlichen der drei Inselteile Kadavus sowie der Norden lassen sich nur per Schiff erreichen. Vor der Südküste erstreckt sich die faszinierende Unterwasserwelt des Great-Astrolabe-Riffs, einem der längsten durchgehenden Korallenriffe der Fidschi-Inseln. Das Besondere hier: der Artenreichtum an Korallen und grossen Fischen sowie eine ausgedehnte Lagune mit Wassertiefen bis zu zehn Metern. Ein Taucher- und Schnorchlerparadies. Einziger Haken: Um nach Kadavu zu gelangen, muss man sehr lange fliegen.

Eine Woche im DZ inkl. VP, acht Tauchgängen und Flug ab Nadi/Fidschi: 2175 Fr. p. P., www.ozeania.ch

3 SantiagoKapverdische Sehnsucht

In Spanholzkisten stapeln sich exotische Früchte und frisches Gemüse auf den Köpfen der Frauen, die sich in den Altstadtstrassen von Praia bewegen. So wird vieles von A nach B transportiert auf Santiago, der grössten und fruchtbarsten der neun bewohnten Inseln der Kapverden. Portugiesisch, das Idiom der einstigen Kolonialherren, ist die Amtssprache. Auf der Strasse aber hört man nur Crioulo, Kreolisch. Die Natur ist erstaunlich abwechslungsreich. So lässt sich an weissen oder schwarzen Stränden herrlich sonnenbaden. Zahlreiche Trekkingtouren führen durch vulkanisches Gebirge und grüne Täler. Über drei Jahrhunderte lang waren die Kapverden Schauplatz des transatlantischen Sklavenhandels. Der beharrliche Kampf gegen die portugiesischen Kolonialherren ermöglichte schliesslich die Unabhängigkeit. Überall ist die Begeisterung der Kapverdianer für Feste, Tanz und Musik spürbar. Aber auch für «Sodade», die melancholische Sehnsucht. Cesária Évora, die immer barfuss auftretende Grande Dame der kapverdischen Musik, hat sie in ihren Liedern wunderbar besungen.

Eine Woche im DZ inkl. Frühstück und Flug: ab 983 Fr. p. P., www.kuoni.ch

4 LangkawiHöhenrausch in Malaysia

Auf der Skybridge wirft sich ein junges chinesisches Brautpaar für den Fotografen in Pose. Sie im weissen Hochzeitskleid, er im schwarzen Anzug bei schwülen 35 Grad Celsius. Daneben kichern Selfie-schiessende malaysische Teenager. Die spektakuläre Hängebrücke auf dem Mount Mat Cincang auf Langkawi in Malaysia bietet in 687 Meter Höhe einen fantastischen Ausblick auf die Andamanensee mit über hundert Kalksteininseln. Den einen Touristen reicht ein Dreitagesausflug von Singapur aus in eines der luxuriösen Resorts an der Westküste der Insel Pulau Langkawi. Die anderen buchen gleich einen zweiwöchigen Aufenthalt. Das Freizeitangebot ist gross und abwechslungsreich. Man kann zum Beispiel mit dem Jetski zu den Kalkfelsen der unbewohnten Inseln zischen, durch die Reisfelder und Regenwälder wandern, an den Küsten schnorcheln, mit dem Gleitschirm schweben oder ausgiebig an den Streetfood-Ständen der Nachtmärkte schlemmen. Und noch ein Tipp für Anspruchsvolle: Die Hotel-Ikone Datai hat nach gründlicher Renovation die Tore wieder geöffnet.

Drei Tage im DZ inkl. Frühstück und Flug ab Singapur: ab 458 Fr. p. P., www.kuoni.ch

5 SansibarFerienduft vor Tansania

Zimt, Muskat, Nelke: Wenn dieser Duftmix in der Luft liegt, ist der nächste Markt auf Sansibar nicht weit. Hier wird gefeilscht und gehandelt. Denn die Inselgruppe etwa dreissig Kilometer vor der Küste Tansanias ist arabisch geprägt. Aber niemand fliegt heute allein der Gewürze wegen nach Sansibar. Die Inseln im Indischen Ozean stehen für einen Traum von Ferien. Das Weiss der Sandstrände geht nahtlos ins Türkis des Meeres über. Badewannenwarmes Wasser, sich im Wind wiegende Palmen, vielfältige Zeugnisse der Vergangenheit – alles weckt die Sinne. Im Hinterland gedeihen Gewürze, Kaffee, Ananas und Kokospalmen. Zwei Regenzeiten ermöglichen üppige Vegetation. Die beste Reisezeit sind die Monate Januar und Februar. In diese Saison fällt auch das bekannte Musikfestival Sauti za Busara in Sansibar-Stadt. Besonders die tausend Jahre alte, von der Unesco geschützte Altstadt mit indischen Handelshäusern, arabischen Palästen und direktem Zugang zum Strand sollte man sich nicht entgehen lassen. Überraschend: Hier stösst der Tourist auf eine bunte Partyszene.

Eine Woche im DZ inkl. Flug und Halbpension: ab 2093 Fr. p. P., www.hotelplan.ch

6 DominicaSturm und Drang

Mit Stärke 5 war der Taifun Maria im letzten Jahr über die Karibikinsel hinweggefegt und hinterliess eine riesige Spur der Verwüstung. Das Wiederaufbauprogramm war ambitioniert. Touristen, die direkt nach der Naturkatastrophe kamen, wurden mit eingebunden – in sogenannte Voluntourism-Projekte. Eine Ferienform, die ankam. Immer noch sind Packages buchbar, bei denen Naturfreunde während der Ferien einen oder zwei Tage mit anpacken. So kann man zum Beispiel mithelfen, den 184 Kilometer langen Waitukubuli National Trail instand zu setzen – den längsten Wanderpfad der Karibik. Dank dem Drängen und der Hilfe der Gäste wurde das Teilstück 11 des Trails, das Annette Peyer-Lörner gepachtet hatte, wieder begehbar gemacht. Die Schweizerin ist Besitzerin des Tamarind-Tree-Hotels Dominica. Die Natur erholte sich erstaunlich schnell, das Grün spriesst wie eh und je. Auch die meisten Hotels sind wieder aufgebaut. Auf der vom Massentourismus unversehrten Karibikinsel gelten übrigens strengste Umweltschutzauflagen.

Eine Woche im DZ inkl. Frühstück und Flug: ab 2711 Fr., www.travelhouse.ch (SonntagsZeitung)

Erstellt: 22.09.2018, 16:56 Uhr

Collection

Traumferien

Artikel zum Thema

Weihrauch und Wüste

Krasse Kontraste: Von Oman nach Abu Dhabi im Offroader. Eine Reise in die Tiefe der Seele. Mehr...

Tempel statt Tuk-Tuks

Der südliche Norden Thailands bietet ein entspanntes Kontrastprogramm zum Verkehrschaos in Bangkok und den überfüllten Inseln. Mehr...

Traumferien

Inseln im Paradies, Kreuzfahrten im Winter, mit dem Offroader durch die Wüste und mehr. Mehr...

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Zum Runden Leder Der Karren in der Krise

History Reloaded Die Schweiz, ein Land der Streiks

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Reif für die Insel

Diese sechs Trauminseln abseits des Massentourismus garantieren für pure Entspannung und Abenteuer. Mehr...

Weihrauch und Wüste

Krasse Kontraste: Von Oman nach Abu Dhabi im Offroader. Eine Reise in die Tiefe der Seele. Mehr...

Im Winter in die Karibik oder die Antarktis

Seereisen in den kalten Monaten werden immer beliebter. Das Angebot an Routen und Schiffen ist immens. Mehr...