Freiheit für Mama und Papa

In der Region Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol können Eltern die Winterferien ganz nach ihren eigenen Vorlieben gestalten – ohne jegliche Sorge um die Kinder.

Murmlipark, Seilrutsche, Segway-Trekking: Das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis bietet Klein und Gross Action pur

Murmlipark, Seilrutsche, Segway-Trekking: Das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis bietet Klein und Gross Action pur

Der Snow-V ist keine neue Erfindung der Schneepflugindustrie. Man begegnet dem Assistenten zum Erlernen der Schneebremse in Bertas Kinderland in der Tiroler Ferienregion Serfaus-Fiss-­Ladis. «Die Kinder stehen auf Schienen. Hinten gehen die Ski auseinander, die Spitzen kommen zusammen, und die Innenkanten werden in den Schnee gedrückt», erklärt Skilehrerin und Ideengeberin Eva Stark. Sie und ihre Kollegen haben zahlreiche Hilfsmittel für Skizwerge an den Start gebracht, die individuelles Training ermöglichen. «Jedes Kind braucht etwas anderes.»

Der Satz könnte glatt auf einem Werbeplakat stehen. Denn die Region hat ein Wintersportangebot für Familien erschaffen, das alle Bedürfnisse abdeckt. Auch Väter und Mütter haben die Freiheit, Familienferien in ihrem Sinn zu definieren. Wer auf der Piste Gas geben will, kann den Nachwuchs ganztägig betreuen lassen oder in einen Skikurs geben. Und dann die schwarzen Pisten wie am Lazid und am Pezid runterbrettern. Falls zwei oder drei Stunden persönlicher Skispass genügen, holt man die Kinder früher ab und verbringt die Ferienzeit gemeinsam.

Die Ferien lassen sich auch ganz ohne Skifahren verbringen

Auch sonst gibt man sich kreativ in Serfaus-Fiss-Ladis: Skifahren für Frühaufsteher ist der Renner. Angemeldete Teilnehmer dürfen vor allen anderen auf die Piste. Im Angebot auch Frühstück-Events am Berg, exklusive Abendessen in der Berghütte, Genussveranstaltungen oder nächtliche Fahrten mit der Pistenraupe. Die Macher der Destination organisieren zudem Aufführungen unter freiem Himmel und Skishows mit Licht- und Pyrotechnikeffekten.

Action für die Grossen: Mit dem Segway durch den Schnee düsen. Bild: PD

Allein mit den Aktivitäten abseits der Piste lässt sich eine Ferienwoche füllen: Nach einem Überschlag in der Riesenschaukel Sky­swing Fiss heben die Gäste mit dem Fisser Flieger ab, der es auf 80 Stundenkilometer bringt. Wem jetzt noch nicht schwindlig ist, dem sei die Seilrutsche Serfauser Sauser ans Herz gelegt: Für das luftige Vergnügen in bis zu 85 Meter Höhe braucht es gute Nerven. Um vom Adrenalinrausch wieder runterzukommen, empfiehlt sich eine Wanderung auf den Winterwegen durch die verschneite Landschaft. Diese Tour können Eltern auch kraftsparend gestalten, indem sie einen Elektrokinderwagen ­mieten.

125'000 Quadratmeter Fläche für den Nachwuchs

Seit Jahren sahnt Serfaus-Fiss-Ladis Preise für Familienfreundlichkeit ab. Die Region hat grössere und traditionsreichere Skigebiete klar abgehängt, obwohl sie ein Spätstarter im Alpenraum war. Erst 1958 entstanden eine Mehrpersonenseilbahn und die ersten Hotels.

Bis in die 70er-Jahre war das Wachstum bescheiden, dann aber traf man einige visionäre Entscheidungen: Serfaus führte ein Fahrverbot für Autos im Winter ein und baute später sogar eine U-Bahn mit vier Stationen. Sie ist bis heute in Betrieb und gilt als kleinste und höchstgelegene auf Luftkissen schwebende Bahn der Welt. Schon vor vier Jahrzehnten beschloss man, sich auf Kinder und Familien zu konzentrieren.

In der Sonnenburg können Eltern via Bildschirm die Fortschritte der Sprösslinge beobachten.

Serfaus-Fiss-Ladis, das von den Gipfeln der Ötztaler Alpen und der Samnaungruppe umrahmt wird, bietet heute mehr als 200 Pistenkilometer, die bis auf knapp 3000 Meter über Meer reichen. Zudem warten mehr als 50 Kilometer Langlaufloipen.

Per Gondel und Sechsersessel ist Serfaus mit den Nachbargemeinden Fiss und Ladis verbunden. Mit dem Murmlipark, der Kinderschneealm und Bertas Kinderland stehen drei Areale mit insgesamt 125'000 Quadratmeter Fläche für Nachwuchsskifahrer bereit.

In Letzterem befindet sich die dreistöckige Bertas Kindervilla, die als Zentrum für Familien dient. Herzstück ist ein Animationsbereich samt Showbühne. Im Familienrestaurant Sonnenburg oberhalb Bertas Kinderland können Eltern via Bildschirm die Fortschritte der Sprösslinge beobachten. Denn irgendwann klappt das Bremsen auch ohne den Schneepflug-Assistenten.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt