Zum Hauptinhalt springen

Der Weg zum einfachsten 4000er wird steiler

Höhere Temperaturen erschweren die Besteigung des Allalinhorns im Wallis. Wir haben uns daran versucht.

Bergführer Peter Novotny mit seiner Gruppe beim Aufstieg zum Allalinhorn. Foto: Saastal Tourismus AG/PuzzleMedia
Bergführer Peter Novotny mit seiner Gruppe beim Aufstieg zum Allalinhorn. Foto: Saastal Tourismus AG/PuzzleMedia

An diesem Berg steht an der Schlüsselstelle eine Leiter: 14 Meter ragen zwei dicke Holzpfähle in die Höhe. Die Konstruktion steht fast senkrecht, die Sprossen sind abgewetzt von den Steigeisen. Beim Kraxeln geht der Blick tief in blaues, aufgerissenes Gletschereis.

Wer das Allalinhorn mit seinen 4027 Metern über Meer auf dem einfachsten Weg, der Normalroute, erklimmen will, kommt an der Leiter nicht vorbei. Dank dem Hilfsmittel gilt der Berg als einer der einfachsten Viertausender der Schweiz. Zumindest bis jetzt noch – doch das kann sich ändern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.