Zum Hauptinhalt springen

Nach FDP-Wahlniederlage Progressives Duo folgt auf Bernhard Eicher

Vivianne Esseiva und Tom Berger bilden künftig das Co-Präsidium der FDP-Fraktion im Berner Stadtrat.

Bernhard Eicher war über zehn Jahre lang Fraktionspräsident der FDP. Jetzt hat er mehr Zeit zum Joggen.
Bernhard Eicher war über zehn Jahre lang Fraktionspräsident der FDP. Jetzt hat er mehr Zeit zum Joggen.
Foto: Manuel Zingg

Die neu zusammengesetzte FDP-Fraktion hat am Dienstagabend ein neues Präsidium bestimmt. Auf den abtretenden Bernhard Eicher folgen Tom Berger und Vivianne Esseiva, die das Fraktionspräsidium gemeinsam ausüben werden. Weitere Interessenten für das Amt gab es keine.

Der 34-jährige Berger ist Geschäftsführer des Vereins Junge Hausärztinnen und -ärzte Schweiz. Politisch hat er sich vor allem als Nachtlebenaktivist einen Namen gemacht. So engagiert er sich etwa in der Bar- und Clubkommission Bern.

Tom Berger hat sich als Nachtlebenaktivist einen Namen gemacht.
Tom Berger hat sich als Nachtlebenaktivist einen Namen gemacht.
Foto: Franziska Rothenbühler

Die 39-jährige Vivianne Esseiva arbeitet bei einer Berner Privatbank. Die Schwester der umtriebigen Claudine Esseiva gilt als Finanzspezialistin der FDP-Fraktion. Wie Berger ist sie dem progressiven Flügel der Partei zuzurechnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.