Zum Hauptinhalt springen

Während Pressekonferenz des BundesratsPolizei löst Demo in Bern auf

Vor dem Medienzentrum an der Bundesgasse haben sich am Donnerstagnachmittag zwei dutzend Demonstranten versammelt und die Auflösung von Asylcamps gefordert.

Demonstranten protestieren vor einer Medienkonferenz des Bundesrates über die Situation des Coronavirus
Demonstranten protestieren vor einer Medienkonferenz des Bundesrates über die Situation des Coronavirus
Peter Klaunzer (Keystone)

Während die vielbeachtete Pressekonferenz des Bundesrats stattgefunden hat, haben sich vor dem Medienzentrum beim Bundeshaus Demonstranten versammelt. So sah die Kantonspolizei um etwa 15 Uhr zunächst fünf Personen, die vor dem Eingang demonstrieren wollten. Einer Ermahnung und darauffolgender Wegweisung leisteten sie folge, wie die Kantonspolizei auf Anfrage mitteilt.

Doch danach wollten weitere Personen eine Kundgebung abhalten. Etwa zwei dutzend Personen forderten den Bundesrat auf, Asylcamps zu evakuieren. Da seit Ausbruch der Corona-Krise ein Demonstrationsverbot gilt, hat die Polizei 22 Personen angehalten, kontrolliert und gebüsst, wie sie mitteilt. Zu brenzligen Szenen sei es nicht gekommen, die Demonstranten zogen um ca. 16 Uhr ihrer Wege.