Zum Hauptinhalt springen

Abtreibungsgegner demissioniertPaukenschlag bei «Marsch fürs Läbe»

Kundgebung der Abtreibungsgegner am letzten «Marsch fürs Läbäe» in Zürich vor anderthalb Jahren.
Polizeieinsatz notwendig: Die Kundgebung der Abtreibungsgegner hat Gegendemos provoziert.

fal

61 Kommentare
    Alain Sollberger

    Kann mir mal hier einer erklären weshalb es völlig in Ordnung sein soll ein Kind kurz vor der Geburt abzutreiben und nach der Geburt kommt man dafür ins Gefängnis?

    Wer kann mir erklären wieso ein Fötus keine Person ist und nach der Geburt plötzlich zu einem Menschen mit Rechten wird?

    Wie steht es mit Föten die während der Schwangerschaft für eine Operation aus der Gebärmutter herausgenommen werden, operiert werden und dann wieder in die Gebärmutter zurück platziert werden? Gehen die vom Status "Nicht schützenswert" zu "schützenswert" und wieder zurück und dann wieder zu "schützenswert" wenn sie geboren werden?

    Bei dieser Diskussion haben anscheinend viele Menschen bereits vergessen, dass der Fötus zu 100% Mensch ist, alles ist vorhanden, das Leben hat bereits begonnen. Die Abtreibung beendet dieses Leben.

    Gewisse reden von Frauenrechten, wie sieht es mit den Rechten dieser noch ungeborenen Frauen aus? In China und Indien z.B. werden viel mehr Mädchen abgetrieben als Jungs. Ist das OK?

    Heute ist es z.B. in New York möglich auch im dritten Trimester abzutreiben, eine misslungene Abtreibung bei der das Kind lebend geboren wird, wird liegen gelassen bis es stirbt. Wird es in Zukunft erlaubt sein ein ungewolltes Kind auch nach der Geburt "abzutreiben"? Behindert, autistisch, nicht intelligent genug, nicht die richtige Haarfarbe?