Zuerst wurden Risse bemerkt, dann stürzte es ein

In Karachi, Pakistan, brach plötzlich ein Gebäude zusammen, das Berichten zufolge sechs- statt nur einstöckig gebaut wurde.

Auf dem Holzmarkt schauen die Passanten zu, wie das Gebäude senkrecht versinkt. (Video: Tamedia)

Ein spektakuläres Video zeigt, wie ein sechsstöckiges Gebäude mitten in der pakistanischen Metropole Karachi einstürzt. Laut lokalen Medien wurde das Haus illegal erweitert – im ursprünglichen Architekturplan von 1987 sei nur der erste Stock genehmigt worden.

In den frühen Morgenstunden des 30. Dezembers 2019 neigte es sich plötzlich leicht zur Seite und wies kritische Risse in den Säulen und im Fundament auf. Alle Bewohner wurden sofort evakuiert. 40 Minuten später stürzte das Gebäude ein und zerbröckelte zu Staub.

Bewohner kannten das Risiko

Das Haus wurde vor 12 Jahren gebaut und verfügte über 21 Wohnungen sowie ein paar Lagerräume. Damals beinhaltete der Plan ein Erdgeschoss plus ein Stockwerk – die oberen fünf Stockwerke sowie das Penthouse wurden illegal gebaut. Bereits nach wenigen Jahren bekam das Gebäude tiefe Risse. Es wurden einige Reparaturarbeiten vorgenommen, 2014 brannte das Gebäude. Seither versuchen die Behörden, den Bauherren ausfindig zu machen.

Die Bewohner seien sich des Risikos bewusst gewesen. «Tatsächlich haben sie sich nach Kräften bemüht, dass das Gebäude nicht abgerissen wird», sagte ein Sprecher der lokalen Bauaufsichtsbehörde.

Aufgrund des bedrohlichen Zustands haben die Behörden im Laufe der Jahre sowohl die Stromversorgung als auch den Gasanschluss getrennt. Damit sollten die Bewohner gezwungen werden, sich nach einem alternativen Wohnort umzusehen. Doch in der Hoffnung, früher oder später entschädigt zu werden, zogen es viele vor, in der Wohnung zu bleiben sowie Möbel und Haushaltsgegenstände zu behalten.

Nun wurde ein Ausschuss einberufen, um die Angelegenheit zu untersuchen sowie Gebäude in der Umgebung zu kontrollieren.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt