Zum Hauptinhalt springen

Zwei Tote bei Schiesserei an US-Militärspital

In einer Klinik für Veteranen im US-Staat Texas kam es zu einem Schusswechsel. Dabei wurde der Schütze und eine weitere Person getötet.

Hintergründe für Schiesserei unklar: Die Polizei sichert das Gelände um das William Beaumont Army Medical Center ab. (6. Januar 2015)
Hintergründe für Schiesserei unklar: Die Polizei sichert das Gelände um das William Beaumont Army Medical Center ab. (6. Januar 2015)
Keystone

Bei einer Schiesserei an einem Militärkrankenhaus im US-Staat Texas sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten ist der mutmassliche Schütze, teilte ein Sprecher des Stützpunkts Fort Bliss mit. Wie der Angreifer starb, wurde zunächst nicht gesagt.

Die Schiesserei ereignete sich den Angaben zufolge am Dienstag kurz nach 16 Uhr an einer Klinik für Veteranen, die zum weitläufigen Komplex in El Paso gehört. Das Areal wurde abgeriegelt, darunter das nahe gelegene William Beaumont Army Medical Center.

FBI-Sprecher Douglas Lindquist sagte, es gebe Hunderte potenzielle Zeugen der Schiesserei, die demnächst befragt würden. Die meisten von ihnen würden derzeit medizinisch betreut.

AP/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch