Zum Hauptinhalt springen

Zwei Pakistaner verheiraten ihre vier- und siebenjährigen Kinder

In Karachi haben zwei Männer ihre Kinder verheiratet, um einen alten Familienstreit beizulegen.

Die beiden Männer wurden bei Bekanntwerden der Zwangsheirat am Donnerstag von der Polizei festgenommen, ebenso der verantwortliche Standesbeamte. Alle drei Männer seien inzwischen gegen die Zahlung einer Kaution wieder auf freien Fuss, erklärte der Anwalt.

Der Vater des vierjährigen Mädchens gab bei seiner Festnahme zu Protokoll: «Wir hatten uralte Familienstreitigkeiten. Wir haben beschlossen, sie zu beenden, indem wir unsere Kinder verheiraten.»

Richtige Heirat erst später

Allerdings sei die Ehe zunächst nur offiziell registriert worden, versuchte sich der Vater des Jungen zu verteidigen. «Die richtige Hochzeit soll es erst geben, wenn die beiden alt genug sind.»

Die Verheiratung von Kindern ist in Pakistan nicht unüblich, sie wird immer wieder von Menschenrechtsorganisationen angeprangert. Laut Gesetz liegt das Mindestalter für eine Eheschliessung bei 18 Jahren für Männer und 16 Jahren für Frauen.

SDA/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch