Zum Hauptinhalt springen

Trauer um überfahrene Elefanten in Indien

Eine Elefantenherde ist nach einem Zugunglück um zwei Mitglieder geschrumpft. Die Menschen trauern um die seltenen Tiere.

Von Zug erfasst: Zwei asiatische Elefanten sind in Indien von einem Zug getötet worden. (Video: Tamedia/AFP)

Zwei Asiatische Elefanten sind in Indien von einem Zug erfasst und getötet worden. Sie gehörten nach Angaben eines Wildhüters zu einer Herde von etwa 15 Tieren, die am frühen Sonntagmorgen auf der Suche nach Nahrung in das Gebiet nahe der Stadt Gauhati kam.

Die Herde war auf Nahrungssuche, als es passierte: Zwei Elefanten wurden vom Zug erfasst. (19. November 2017)
Die Herde war auf Nahrungssuche, als es passierte: Zwei Elefanten wurden vom Zug erfasst. (19. November 2017)
Anupam Nath/AP, Keystone
Die beiden Tiere haben die Kollision mit dem Passagierzug nicht überlebt. (19. November 2017)
Die beiden Tiere haben die Kollision mit dem Passagierzug nicht überlebt. (19. November 2017)
Anupam Nath/AP, Keystone
Dorfbewohner stehen um die toten Tiere. (19. November 2017)
Dorfbewohner stehen um die toten Tiere. (19. November 2017)
Anupam Nath/AP, Keystone
1 / 8

Die anderen Elefanten hätten die Gleise bereits passiert, sagte Wildhüter Prodipta Baruah weiter. Die zwei letzten Tiere seien vom Passagierzug erfasst worden. Asiatische Elefanten gelten als stark gefährdete Tierart, Gründe dafür sind ihr schrumpfender Lebensraum und Wilderei.

Menschen betroffen

Gauhati liegt im nordindischen Staat Assam, wo noch mehrere Tausend frei lebende Elefanten umherstreifen. Es kommt dort immer wieder zu Unfällen mit Zügen.

Nach dem Unfall haben Veterinäre die toten Elefanten untersucht. Sichtlich betroffene Menschen haben mit Blumen um die seltenen Tiere getrauert. Anschliessend sind die Kadaver vergraben worden.

dapd/oli

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch