Zum Hauptinhalt springen

Zug fährt am Oberalp-Pass in Schneerutsch

Die Bahnstrecke zwischen Andermatt UR und Sedrun GR ist unterbrochen. Die Passagiere blieben unverletzt.

Der Zug war laut einem Passagier mit geringer Geschwindigkeit unterwegs. Bild: Leser-Reporter
Der Zug war laut einem Passagier mit geringer Geschwindigkeit unterwegs. Bild: Leser-Reporter

Die Bahnstrecke zwischen Andermatt UR und Sedrun GR ist wegen eines Schneerutsches unterbrochen. Ein Zug der Matterhorn Gotthard Bahn fuhr am Freitagmittag oberhalb von Andermatt in die auf den Schienen liegenden Schneemassen.

Verletzt wurde niemand, wie ein Sprecher des Bahnunternehmens auf Anfrage sagte. Der Zug war ausgangs einer Galerie in den Schneerutsch gefahren. Ob es Schäden am Fahrzeug gegeben hat, konnte der Sprecher nicht sagen.

Nach Angaben der Matterhorn Gotthard Bahn bleibt die Strecke zwischen Nätschen und Oberalp-Pass bis am Samstagmorgen gegen 7 Uhr unterbrochen. Ab dann sei die Strecke wieder normal befahrbar. Erste durchfahrende Züge gebe es 6.38 Uhr ab Andermatt beziehungsweise 7.04 Uhr ab Göschenen. Eingestellt wurde auch der Autoverlad zwischen Andermatt und Sedrun.

SDA/oli

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch