Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wo es für Journalisten am gefährlichsten ist

Weit entfernt von einer freien Presse: Journalisten in Tunis bei einer Demonstration für die Pressefreiheit. (Archivbild)

Gefährlich sind Somalia und Syrien

Türkei weit zurück

Schweiz fällt etwas zurück

SDA/ses