Zum Hauptinhalt springen

Vermisster Knabe – Untersuchung wegen Entführung eröffnet

Es sei nicht ausgeschlossen, dass sich der 12-Jährige mit jemandem verabredet habe, so die Staatsanwaltschaft Solothurn. Neue Hinweise haben jetzt eine Strafuntersuchung ausgelöst.

Seit Samstag vermisst: Der 12-jährige Paul Schickling aus Gunzgen SO.
Seit Samstag vermisst: Der 12-jährige Paul Schickling aus Gunzgen SO.
Kapo SO

Die Solothurner Staatsanwaltschaft hat im Fall des seit Samstag vermissten 12-jährigen Knaben Paul eine Strafuntersuchung wegen Entführung gegen Unbekannt eröffnet. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Knabe mit jemandem verabredet habe.

Die Strafuntersuchung sei aufgrund neuer Hinweise eröffnet worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Die Ermittlungen würden weiterhin in alle Richtungen und auf Hochtouren laufen.

Velo nahe Kirche gefunden

Aufgrund des bisherigen Erkenntnisstandes ist es gemäss Staatsanwaltschaft nach wie vor möglich, dass das Verschwinden des 12-jährigen Knaben aus Gunzgen nicht in Zusammenhang mit einer strafbaren Handlung steht.

Aus ermittlungstaktischen Gründen macht die Staatsanwaltschaft keine weiteren Angaben. Der Knabe ist seit Samstag von seinen Eltern als vermisst gemeldet. Am Dienstag wurde das Velo des Knaben in der Gemeinde Härkingen in der Nähe der Kirche aufgefunden.

SDA/kko

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch