Valentinstag in Indonesien: Polizei verhaftet 22 ehelose Paare

In Indonesien konnten zahlreiche Paare den Valentinstag nicht geniessen. Die Polizei nahm sie fest, weil sie sich gemeinsam in Hotelzimmern aufhielten.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Indonesiens Polizei hat am Valentinstag jeden Sinn für Romantik vermissen lassen: Bei Razzien gegen mutmassliche Valentinstagsfeiern nahm sie am Mittwoch in der zweitgrössten Stadt Surabaya auf der Insel Java wenig liebevoll zwei Dutzend Paare kurzzeitig in Gewahrsam. Mehrere weitere Städte wie Mataram auf der Insel Lombok und Makassar auf Sulawesi sprachen Verbote für solche Feiern aus, wie die Behörden mitteilten. Begründet wurde dies mit dem Schutz von Anstand und Sittlichkeit.

In Mataram wurde die Polizei angewiesen, Schulen zu kontrollieren, um Schüler von unsittlichem Verhalten abzuhalten. In Makassar gibt es bereits seit mehreren Jahren derartige Verbote. Vizebürgermeister Syamsu Rizal sagte, der Valentinstag sei von der Regierung nie zu einem Festtag erklärt worden. Im vergangenen Jahr liess die Stadtverwaltung Kondome aus den Regalen von Geschäften entfernen, um Teenager davon abzuhalten, am 14. Februar Sex zu haben.

Insgesamt mindestens zehn Städte erliessen komplette oder Teilverbote gegen Valentinstagsfeiern; Ähnliches galt in der Provinz Aceh, die als einzige in Indonesien das islamische Scharia-Recht eingeführt hat. Indonesien ist das Land mit der weltweit grössten muslimischen Bevölkerungsmehrheit. (sda)

Erstellt: 14.02.2018, 14:19 Uhr

Artikel zum Thema

Moderatorin spricht über Sex vor der Ehe und muss in Haft

Doaa Salah hat auf einem ägyptischen Privatsender über aussereheliche Schwangerschaften gesprochen. Nun hat sie die Justiz wegen «Verstosses gegen öffentliche Sitten» verurteilt. Mehr...

«Die Frau war vor dem Islam kein Sexobjekt»

Der Händedruck-Vorfall löst eine Genderdebatte unter Muslimen aus. Im Fokus steht die «fundamentalistische» Lehre der beiden Handschlagverweigerer. Mehr...

«Da steht: ‹Schlagt dieser Schlampe den Kopf ab»

SonntagsZeitung Imamin Seyran Ates über die Hasstiraden ihrer Gegner, die Burka und die falsche Toleranz des Westens. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Blogs

Sweet Home 10 Wohnideen, die glücklich machen

Tingler Verschwunden

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Die Welt in Bildern

Kultur für Kleine: In Dresden öffnet die erste Kinderbiennale in Europa. Anders als sonst im Museum, kann und darf hier selbst gestaltet und mitgemacht werden. (21. September 2018)
(Bild: Sebastian Kahnert/dpa) Mehr...