Zum Hauptinhalt springen

Über 14 Jahre Haft für feuerlegenden Professor

Ein deutscher Pharmaziedozent zündete in Kalifornien mehrere Gebäude an. Er war nach dem Selbstmord seines Sohnes laut eigenen Angaben «ausser sich». Der 49-Jährige bat das Gericht um Milde.

Bekannte sich der sechsfachen Brandstiftung schuldig: Rainer R. (rechts) vor Gericht. (22. August 2013)
Bekannte sich der sechsfachen Brandstiftung schuldig: Rainer R. (rechts) vor Gericht. (22. August 2013)
Keystone

Ein in Kalifornien lehrender deutscher Professor ist wegen Brandstiftung in drei Fällen zu 14 Jahren und vier Monaten Haft verurteilt worden. Richter Gregg Prickett gab das Strafmass am Donnerstag bekannt. Der 49-jährige Pharmazieprofessor von der University of California hatte erklärt, er sei nach dem Selbstmord seines 14-jährigen Sohnes ausser sich gewesen. Der Junge war zuvor von seiner Schule wegen eines Diebstahls diszipliniert worden. Der Vater legte Feuer in der Schule, dem Haus eines Angestellten der Schulverwaltung und in dem Park, in dem sich sein Sohn erhängt hatte.

In einer Anhörung vor der Verkündung des Strafmasses entschuldigte sich der 49-jährige Pharmazieprofessor am Dienstag in Santa Ana und erklärte, er sei wegen des Selbstmordes seines 14-jährigen Sohns vor Trauer ausser sich gewesen. Rainer R. bekannte sich der sechsfachen Brandstiftung, der dreifachen versuchten Brandstiftung und des Widerstands gegen einen Polizeibeamten schuldig.

Sein Sohn hatte sich im vergangenen Jahr erhängt, nachdem er von der Schulverwaltung wegen eines Diebstahls im Schulladen bestraft worden war. Der Vater entwarf danach in E-Mails an sich und seine Frau einen Rachefeldzug gegen die Schule. Er legte Feuer in der Oberschule in Irvine, dem Haus eines Mitarbeiters der Schulverwaltung und dem Park, in dem sich sein Sohn erhängte.

(AP)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch