Zum Hauptinhalt springen

Tote Frau in Kehrichtsack – Person verhaftet

In einem Walliser Dorf hat die Polizei in einem Müllcontainer die Leiche einer 81-Jährigen gefunden. Zeichen deuten auf ein Familiendrama hin.

Hier wurde die Leiche gefunden: Ein Container in Haute-Nendaz.
Hier wurde die Leiche gefunden: Ein Container in Haute-Nendaz.
Maxime Schmid/Le Matin
Das Gebiet um den Fundort ist sofort abgeriegelt worden.
Das Gebiet um den Fundort ist sofort abgeriegelt worden.
Maxime Schmid/Le Matin
1 / 2

Im Walliser Dorf Haute-Nendaz ist am Sonntag in einem Kehrichtsack die Leiche einer Frau entdeckt worden. Sie fiel einem Tötungsdelikt zum Opfer. Eine tatverdächtige Person wurde verhaftet.

Eine Drittperson hatte die Leiche in dem Kehrichtsack bei einer Abgabestelle entdeckt. Bei der getöteten Frau handelt es sich um eine 81-jährige Schweizerin, wie die Walliser Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte. Heute bestätigte Generalstaatsanwalt Nicolas Dubuis bestätigte gegenüber der Zeitung «Le Nouvelliste», dass eine Strafuntersuchung wegen Mordes eingeleitet wurde.

Hausdurchsuchung angeordnet

Die Frau sei durch einen Übergriff einer Drittperson gestorben, heisst es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft weiter. Eine Person sei verhaftet und einvernommen worden. Die Staatsanwaltschaft habe auch eine Hausdurchsuchung angeordnet.

Weitere Untersuchungen seien eingeleitet worden, um die genaue Todesursache abzuklären.

Möglicherweise Familiendrama

Der «Nouvelliste» sowie die welsche Zeitung «Le Matin» berichten, dass es sich offenbar um ein Familiendrama handle. Den Berichten zufolge sei die Tochter in den Fall verwickelt. Keine der beiden Frauen sei im Kanton Wallis angemeldet, so «Le Matin». Die Familie stamme aus der Region Lausanne. Die Behörden haben diese Recherchen nicht kommentiert.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch