Zum Hauptinhalt springen

Teenager hatte sturmfrei – Party mit 200 Gästen

In der Romandie musste die Polizei eingreifen, als ein 16-Jähriger in Abwesenheit seiner Eltern eine rauschende Party schmiss.

Die Polizei hat in der Nacht auf Samstag in Matran FR wegen einer Störung der Nachtruhe interveniert. Ein 16-Jähriger veranstaltete in Abwesenheit seiner Eltern eine Party. Mehr als 200 Jugendliche nahmen daran teil.

Die Kantonspolizei Freiburg forderte die Verantwortlichen auf, die zahlreichen Abfälle im Wohnviertel aufzuräumen. Anschliessend rief sie die Partygäste dazu auf, das Fest zu verlassen, wie sie mitteilte.

Dieser Aufforderung kamen die jungen Gäste nach. Kurz nach ein Uhr morgens nahmen die Jugendlichen den Bus Richtung Freiburg. Um Störungen der öffentlichen Ordnung zu vermeiden, blieb die Polizei in der Gemeinde präsent.

SDA/thu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch