Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Tausende fliehen vor Isaac – Milliardenschäden befürchtet

Lassen ihr Zuhause zurück: Eine Familie flüchtet per Boot aus ihrer Heimatstadt in Louisiana. (30. August 2012)
Flucht in letzter Minute: Eine Frau packt ihre Habseligkeiten ins Auto. (30. August 2012)
Auch hier haben die Wellen eine beachtliche Stärke erreicht: Enriquillo in der Dominikanischen Republik. (24. August 2012)
1 / 28

Auf Versicherungen warten saftige Rechnungen

Die Dämme in New Orleans blieben dicht

Die Gefahr ist noch nicht gebannt

AFP/mw/fko