Zum Hauptinhalt springen

Skifahrer stirbt nach Kollision auf Skipiste in St. Moritz

Im Skigebiet Corviglia kam es am Donnerstagmittag zu einem tödlichen Unfall. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Kollision zwischen den beiden Skifahrern ereignete sich bei einer Pistenkreuzung westlich der Bergstation Corviglia. Bild: Kantonspolizei Graubünden
Die Kollision zwischen den beiden Skifahrern ereignete sich bei einer Pistenkreuzung westlich der Bergstation Corviglia. Bild: Kantonspolizei Graubünden

Im Skigebiet Corviglia in St. Moritz sind am Donnerstag zwei Skifahrer miteinander kollidiert. Ein Mann verstarb dabei, der zweite wurde leicht verletzt.

Die Kollision zwischen den beiden Skifahrern ereignete sich um 13.10 Uhr bei einer Pistenkreuzung westlich der Bergstation Corviglia auf einer Höhe von 2500 Metern über Meer, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte.

Der 57-jährige Feriengast aus Deutschland wurde bei der Kollision über den Pistenrand geschleudert. Trotz Reanimation verstarb der Mann vor Ort.

Der 52-jährige verletzte Schweizer wurde mit der Rega ins Spital nach Samedan gebracht. Bei dem schweren Skiunfall standen die Rega, der Pistenrettungsdienst SOS Corviglia Marguns und die Kantonspolizei Graubünden im Einsatz. Die Kantonspolizei sucht Zeugen, die den Unfall sahen (Telefon 081 257 76 80).

SDA/sep

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch