Zum Hauptinhalt springen

Skifahrer stirbt in Elm nach Sturz über Felswand

Ein Snowboardfahrer ist in Elm über eine Felswand gestürzt und später im Spital verstorben. Der 33-Jährige stürzte oberhalb des Hengstbodens dreissig Meter in die Tiefe.

Die Rettung aus dem sehr steilen Gelände musste durch Pistenpatrouilleure und einer Rettungskolonne des SAC erfolgen, wie die Glarner Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Wegen schlechter Sicht war ein Einsatz eines Rega-Helikopter nicht möglich. Ein solcher brachte den Mann aber anschliessend ins Spital.

Nach der Weiterverlegung in eine Spezialklinik verstarb der Snowboarder am frühen Sonntagmorgen an seinen Verletzungen. Unverletzt blieb hingegen sein Kollege, der mit ihm ausserhalb der Piste unterwegs war. Er fuhr hinter dem Verunglückten.

SDA/pbe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch