Zum Hauptinhalt springen

Schwiegermutter von Bernie Ecclestone entführt

Gemäss Medienberichten ist die Schwiegermutter des Formel-1-Promoters Bernie Ecclestone in São Paulo entführt worden. Die Entführer fordern anscheinend Millionen.

Gemäss brasilianischen Medien entführt: Die 67-jährige Aparecida Schunk Flosi. Bild: Facebook
Gemäss brasilianischen Medien entführt: Die 67-jährige Aparecida Schunk Flosi. Bild: Facebook

Die Schwiegermutter des Formel-1-Promoters Bernie Ecclestone ist in São Paulo entführt worden. Das berichtet Brasiliens Nachrichten-Sendung «Jornal Nacional». Die 67-jährige Aparecida Schunk Flosi sei am Freitag in die Hände der Kidnapper gefallen, die seitdem Kontakt mit der Familie hielten, hiess es. Nach Angaben des Wochenmagazins «Veja» fordern die Entführer 120 Millionen Real (36,5 Millionen Dollar) Lösegeld, wie der «Spiegel» schreibt. Demnach soll die Summe in britischen Pfund und auf vier Tragtaschen aufgeteilt ausgezahlt werden.

Der heute 85-jährige Ecclestone gilt als der mächtigste Mann der Formel 1. Der vermögende Brite heiratete 2012 die 46 Jahre jüngere Brasilianerin Fabiana Flosi in Gstaad. Das Vermögen des Formel-1-Promoters wird von «Forbes» auf 3,1 Milliarden Dollar geschätzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch