Zum Hauptinhalt springen

Schulpräsident tot aus Zugersee geborgen

Ein privater Taucher hat im Zugersee die Leiche des Schulpräsidenten von Walchwil ZG, Peter Roth, entdeckt.

Der Schulpräsident von Walchwil ist tot. Für die Polizei steht ein Unglücksfall im Vordergrund, wie Sprecher Joe Müller am Sonntag einen Bericht der «Zuger Zeitung» bestätigte. Die Leiche des 45-Jährigen werde im Institut für Rechtsmedizin in Zürich untersucht, sagte Müller weiter. Zwar wolle er der Untersuchung nicht vorgreifen, aber die Polizei gehe von einem Unglück aus.

Nach Angaben von Müller wurde der Tote am Freitag zufällig von privaten Tauchern entdeckt. Diese alarmierten dann die Polizei. Polizeitaucher bargen den Leichnam, der in rund vier Metern Tiefe auf dem Grund des Zugersees lag. Am Vorabend hatte Roth noch eine Versammlung besucht, von der er nicht nach Hause zurückkehrte.

Gemäss einer auf der Homepage publizierten Mitteilung der Gemeinde war Roth seit Anfang 2011 Mitglied der Walchwiler Exekutive. Er habe sich stets engagiert und verantwortungsbewusst für die Gemeinde und die Interessen der Allgemeinheit eingesetzt, hiess es in der Mitteilung.

SDA/rub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch