Zum Hauptinhalt springen

Rätselhafter Unfall im Thurgau – zwei Tote

Im Kanton Thurgau sind gestern Abend zwei Personen in einem Auto verbrannt. Die Ursache ist noch völlig unklar. Auch ein Verbrechen wird nicht ausgeschlossen.

Die Unfallursache ist noch unklar.
Die Unfallursache ist noch unklar.
Marcel Forster, newspictures
1 / 1

Ein Passant entdeckte gestern Abend gegen 20.15 Uhr das brennende Auto auf der Bucherstrasse zwischen Fetzisloh und Buech. Trotz dem sofortigen Einsatz der Feuerwehr Egnach konnten zwei Personen nicht mehr rechtzeitig aus dem Auto gerettet werden. Die Umstände des Unfalls sowie die Identität der Verstorbenen liegen noch im Dunkeln.

Ungewöhnlich ist, dass das Auto auf einer kleinen Nebenstrasse ohne Hindernisse ausgebrannt ist. Die Polizei steht noch ganz am Anfang ihrer Ermittlungen. «Es könnte ein Unfall, ein Suizid oder ein Verbrechen stattgefunden haben», sagt Daniel Meili von der Kapo Thurgau gegenüber Blick.ch.

Die Opfer wurden ins Institut für Rechtsmedizin in St. Gallen überführt. Zur Spurensicherung sowie Klärung der Brandursache wurden der Kriminaltechnische Dienst sowie der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau aufgeboten. Die Staatsanwaltschaft Bischofszell hat eine Untersuchung eingeleitet. Die Polizei sucht Zeugen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch