Prediger trauen in der Schweiz Minderjährige

Im letzten Jahr wurden hierzulande mehrere Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren zwangsverheiratet. Die Fachstelle Zwangsheirat ist alamiert.

Heirat wider Willen: Eine zwölfjährige Braut während einer Hochzeitszeremonie in Afghanistan.

Heirat wider Willen: Eine zwölfjährige Braut während einer Hochzeitszeremonie in Afghanistan. Bild: Fahrahanaz Karimy /Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Noch bevor sie mit dem Begriff Ehe etwas anfangen können, werden meist junge Mädchen zur Heirat gezwungen – doch nicht nur im Ausland. 21 Mal wurden im letzen Jahr Minderjährige in der Schweiz vermählt. Dies berichtet die «NZZ am Sonntag».

Der Fachstelle Zwangsheirat wurden Fälle aus den Kantonen Bern, Zürich und Solothurn gemeldet. Muslimische Geistliche hätten demnach Jugendliche aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, Eritrea, Somalia, Kosovo und Mazedonien vermählt. Auch seien Zwangsheiraten von drei minderjährigen Roma-Frauen durch christliche Prediger vollzogen worden.

Die Vermählungen seien nicht nur wegen der Minderjährigkeit der Betroffenen ungültig, sondern auch weil im Vorfeld kein Gang auf das Standesamt erfolgt ist, schreibt die Zeitung weiter. Das Gesetz hält aber fest, dass die standesamtliche Vermählung eine Voraussetzung für eine spätere religiöse Heirat ist.

Vermählung über das Telefon

Im manchen der genannten Fällen gab es grosse Hochzeiten mit teilweise 100 Gästen, in anderen fanden religiöse Rituale statt, sagt Anu Sivaganesan, Präsidentin der Fachstelle, der «NZZ am Sonntag». Es sei im Jahr 2015 auch vorgekommen, dass Imame Vermählungen sogar über das Telefon vollzogen hätten.

Verbotene Hochzeiten und Verlobungen erfüllen laut Sivaganesan den Tatbestand der Nötigung und sind damit Offizaldelikte. Somit müssten sich die Justizbehörden einschalten. Ausserdem bräuche es mehr Sensibilisierung und Informationsbemühungen bei Religionsgemeinschaften – insbesondere in dem Punkt, dass das Gesetz das Primat der Ziviltrauung vorschreibt.

(kat)

Erstellt: 29.01.2017, 10:36 Uhr

Artikel zum Thema

Nationalrat stellt Zwangsehe unter Strafe

Künftig sollen unter Zwang geschlossene Ehen von Amtes wegen angefochten werden. Auch Eheschliessungen mit Minderjährigen sollen nicht toleriert werden. Dies hat der Nationalrat heute beschlossen. Mehr...

Auch junge Männer werden zur Heirat gezwungen

In einem Fünftel der gemeldeten Fälle sind Männer von einer Zwangsheirat betroffen. Sie stammen meist aus der Türkei, Sri Lanka oder vom Balkan. Mehr...

Model erhängt sich wegen Angst vor Zwangsheirat

Eine junge Muslimin wird tot in ihrer Wohnung bei Manchester entdeckt. Untersuchungen zeigen, dass die Furcht vor den frommen Eltern wohl eine Rolle spielte. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Von Kopf bis Fuss Die Schönheit zum Schlucken boomt

Beruf + Berufung «9 to 9» statt «9 to 5»

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Die Welt in Bildern

Kultur für Kleine: In Dresden öffnet die erste Kinderbiennale in Europa. Anders als sonst im Museum, kann und darf hier selbst gestaltet und mitgemacht werden. (21. September 2018)
(Bild: Sebastian Kahnert/dpa) Mehr...