Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Paris streitet um den Wiederaufbau von Notre-Dame

Kein Werk eines Verhüllungskünstlers, sondern eine bauliche Notwendigkeit: Notre-Dame wird wetterfest gemacht. (23. April 2019)
Gut eine Woche nach dem verheerenden Brand wird in Paris wieder in die Hände gespuckt. Der Schock ist vorüber, ganz Frankreich will, dass sich die Kathedrale später wieder in altem Glanz präsentiert.
Millionen von Euro sind für den Wiederaufbau des Pariser Wahrzeichens gespendet worden. Ein grosser Teil der Franzosen befürwortet die Tatsache, dass Milliardärsfamilien und Firmen immense Summen für die Renovation ausgeben.
1 / 5

Glasdach und Aussichtsplattform

Die ersten Fotos der Kathedrale: So sieht die Notre-Dame nach dem Feuerdrama aus. (16. April 2019)
Immenser Schaden: Das Feuer frass sich durch die Decke in die Kathedrale. (16. April 2019)
Erst 2012 wurde die Kathedrale zur 850-Jahr-Feier ihres Bestehens herausgeputzt. Notre-Dame wurde zwischen 1163 und 1345 errichtet. (15. April 2019)
1 / 36

Erst mal Eichen aufforsten