Zum Hauptinhalt springen

Obama lacht über sich selbst

Er bezeichnete sich als arrogant und gab zu, dass er zu Hause seine Socken rumliegen lässt: In einer TV-Show zeigte sich der amerikanische Präsident selbstironisch.

Michelle und seine Töchter machen sich laut Barack Obama über seine grossen Ohren lustig: Der Präsident in der TV-Show «The Colbert Report». (8. Dezember 2014)
Michelle und seine Töchter machen sich laut Barack Obama über seine grossen Ohren lustig: Der Präsident in der TV-Show «The Colbert Report». (8. Dezember 2014)
Andrew Harrer, Keystone

Bei einem Besuch in der Satire-Show «Colbert Report» hat US-Präsident Barack Obama Sinn für Selbstironie bewiesen. «Der Typ ist dermassen arrogant, ich bin sicher, dass er von sich selbst in der dritten Person spricht», sagte Obama über sich selbst in der beliebten Sendung des Komikers Stephen Colbert beim Sender Comedy Central.

The Colbert Report

Get More: Daily Show Full Episodes,Indecision Political Humor,The Colbert Report on Facebook

Als Colbert den Präsidenten zu den guten Zahlen auf dem US-Arbeitsmarkt beglückwünschte, setzte Obama zu einer längeren Erklärung über die Notwendigkeit eines höheren Mindestlohns an. «Ich gebe Ihnen recht, Sie haben viele Menschen in Arbeit gebracht. Insbesondere einige Verteidigungsminister», witzelte Colbert, nachdem Obama erst vor wenigen Tagen zum vierten Mal innerhalb seiner sechsjährigen Amtszeit den Pentagon-Chef ausgewechselt hatte. «Das stimmt, es hat unsere Zahlen sicher ein wenig verbessert», entgegnete Obama schmunzelnd.

Später fragte Colbert noch, wie ein US-Präsident sich im Alltag schlage und ob Obama beispielsweise zu Hause seine Socken herumliegen lasse. «Na klar», sagte dieser lachend und fügte hinzu, dass er zu Hause von seiner Familie sicher nicht wie ein Prominenter behandelt werde. «Wenn ich nach Hause komme, dann machen mir Michelle, Malia und Sasha keine Geschenke.» Stattdessen frotzelten die Damen über seine grossen Ohren.

AFP/thu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch