Zum Hauptinhalt springen

Nylonschnur über Weg gespannt – Velofahrer verletzt

Unbekannte haben in einem Waldstück eine Nylonschnur an zwei Bäumen befestigt. Ein 14-Jähriger hatte Glück im Unglück.

Hier wurde die Schnur über den Weg gespannt: Ein Waldstück in Ramsen.
Hier wurde die Schnur über den Weg gespannt: Ein Waldstück in Ramsen.
Schaffhauser Polizei

Ein 14-jähriger Velofahrer ist am Donnerstag in Ramsen SH in eine Nylonschnur gefahren, die offenbar jemand absichtlich über einen schmalen Kiesweg im Wald gespannt hatte. Der Jugendliche hatte Glück: Er verletzte sich nur leicht am Hals.

Der Schüler habe die Schnur trotz schwieriger Lichtverhältnisse im letzten Moment bemerkt, teilte die Schaffhauser Polizei heute mit. Er zog sich leichte Verletzungen am Hals zu. Die Schnur war laut Polizei auf beiden Seiten des Kieswegs an einem Baum festgebunden und straff über den Weg gespannt.

Offenbar hielten sich zu dieser Zeit am Donnerstagnachmittag mehrere Personen beim Grillplatz bei der «Schnüppeleiche» auf. Anhand der Autokennzeichen nimmt die Polizei an, dass sie aus dem süddeutschen Raum stammen. Sie sucht Zeugen.

SDA/woz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch