Zum Hauptinhalt springen

Maskierte Männer überfallen Bank in Egerkingen

Banküberfall am hellichten Tag: Zwei Männer erbeuteten im solothurnischen Egerkingen mehrere tausend Franken. Sie befinden sich auf der Flucht.

Eine Bank in Egerkingen SO wurde heute von zwei maskierten Männern ausgeraubt. Mit Faustfeuerwaffen bewaffnet betraten sie die Bank, die mitten im Dorf am Kornhausplatz liegt. Sie verliessen diese kurz später mit mehreren tausend Franken in Fremdwährungen, wie die Solothurner Kantonspolizei mitteilte.

Was sich im Bankgebäude genau abgespielte, ist noch Gegenstand der Ermittlungen, wie Andreas Mock, Mediensprecher der Solothurner Kantonspolizei, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte. Die Unbekannten hätten Euro und Dollar erbeutet.

In rotem Kleinwagen geflüchtet

Nach dem Überfall stiegen die beiden Männer in einen roten Kleinwagen und machten sich in östlicher Richtung davon. Vom Fahrzeug und den Männern fehlt bisher jede Spur. Die Polizei sucht zwei 1,80 Meter grosse Männer. Sie waren beim Überfall mit Trainerhosen und Trainerjacken bekleidet.

SDA/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch