Zum Hauptinhalt springen

Mädchen im Kanton St. Gallen angeschossen

Ein 47-Jähriger erlegt auf seinem Hof in Heiligkreuz einen Fuchs – und trifft dabei ein 15-Jähriges Mädchen.

Von einem Schuss am Bein getroffen: Auf diesem Hof im st. gallischen Heiligkreuz passierte der Unfall. (28. März 2015) Bild: Newspictures/Markus Heinzer
Von einem Schuss am Bein getroffen: Auf diesem Hof im st. gallischen Heiligkreuz passierte der Unfall. (28. März 2015) Bild: Newspictures/Markus Heinzer

Der 47-Jährige war beauftragt worden, den kranken Fuchs zu töten, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt. Das Projektil traf eine auf dem Hof anwesende 15-Jährige am Bein.

Das Mädchen wurde mit der Rega ins Spital gebracht. «Seine Verletzungen dürften nicht lebensbedrohlich sein», schreibt die Polizei. Spezialisten der Kantonspolizei untersuchen den Fall.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch