Zum Hauptinhalt springen

Lehrling stürzt durch Gipsdecke in die Tiefe

Bei Installationsarbeiten in Niederurnen ist ein Jugendlicher durch die Decke gebrochen und vier Meter ins untere Stockwerk gefallen. Er wurde ins Spital Glarus gebracht.

Bei einem Arbeitsunfall am Dienstag im glarnerischen Niederurnen ist ein Lehrling durch eine Gipsdecke vier Meter in die Tiefe gestürzt. Er bekam Prellung ab und wurde ins Spital nach Glarus gebracht.

Der Unfall ereignete sich während Elektroinstallationsarbeiten in einer Fabrikhalle, wie die Glarner Polizei mitteilte. Um Lampen zu montieren, bewegten sich zwei Arbeiter auf Stahlträgern in der Zwischendecke der Halle, als der Lehrling plötzlich durch die Gipsdecke in die Tiefe fiel. Die Umstände des Unfalls werden untersucht.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch