Zum Hauptinhalt springen

Ku-Klux-Klan wirbt mit Süssigkeiten um Nachwuchs

Pingpong, Volkstänze und Tischfussball: Der rassistische Geheimbund will mit familienfreundlichen Events Kinder von seiner Ideologie überzeugen.

Die Knights Party will Kinder früh indoktrinieren: Einem Kind wird eine Kopfbedeckung des Ku-Klux-Klan angezogen.
Die Knights Party will Kinder früh indoktrinieren: Einem Kind wird eine Kopfbedeckung des Ku-Klux-Klan angezogen.
Screenshot Youtube
Beim Event soll auch ein Feuerkreuz entzündet werden, das Symbol des Geheimbundes.
Beim Event soll auch ein Feuerkreuz entzündet werden, das Symbol des Geheimbundes.
Jim Lo Scalzo, Keystone
Den Kindern sollen die Werte der Vorfahren gelehrt werden.
Den Kindern sollen die Werte der Vorfahren gelehrt werden.
Spencer Platt, AFP
1 / 4

Das Massaker von Charleston hat dem Ku-Klux-Klan (KKK) und anderen Anhängern der Theorie von der Überlegenheit der Weissen Auftrieb gegeben. Wie das US-Newsportal «Raw Story» berichtet, versucht der rassistische Geheimbund nun bereits Kinder für seine Ideologie zu begeistern. Erst verteilte der Klan in sechs Bundesstaaten Süssigkeiten und Flyers. Nun will die Zweiggruppe Knights Party aus dem US-Bundesstaat Arkansas am Labor-Day-Wochenende vom 7. September ein familienfreundliches Treffen organisieren, um so um Nachwuchs zu werben.

Auf dem Programm steht neben Aktivitäten wie Pingpong, Volkstanz und Tischfussball auch das Anzünden eines Feuerkreuzes, dem Symbol des KKK. Für die Kleinsten organisiert die Vereinigung eine Kinderbetreuung.

«Eure Kinder sind das Ziel»

Auf ihrer Website ruft die Knights Party zum Event auf. «Eure Kinder sind das Ziel. Diejenigen, die unser Erbe und unseren Glauben attackieren, nehmen Amerikas Kinder ins Visier», schreibt die Gruppe. Die Schulen würden von Homosexuellen und Rassenmixern indoktriniert. Selbst die Kirche sei nicht mehr sicher. Und schliesslich: «Das Fernsehen ist voll von Dreck.»

Eltern werden aufgefordert, die ganze Familie mitzubringen. Die Möglichkeit, den Nachwuchs auf das spätere Leben vorzubereiten, dürfe nicht verpasst werden, heisst es auf der Website. «Wir haben ein tolles Programm zusammengestellt, das einerseits Spass macht und andererseits die Kinder die alten Werte unserer Vorfahren lehrt.»

Die Knights Party versucht nicht erst seit der Bluttat von Charleston, Junge anzuwerben. Seit einigen Jahren führt sie Sommerlager durch, um neue «Anführer» auszubilden. Bereits Teenager im Alter von 16 Jahren können am Camp teilnehmen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch