Zum Hauptinhalt springen

Krake «Paul»'s neuer Job

Mit seinen Tipps an den Fussballweltmeisterschaften in Südafrika erlangte der Krake «Paul» Weltruhm. Nun erhält das Orakel eine neue Aufgabe.

Erhält einen Karriereschub: Krake Paul wird Botschafter.
Erhält einen Karriereschub: Krake Paul wird Botschafter.
Keystone

Weil er Sieg oder Niederlage in den deutschen Spielen korrekt voraussagte, erlangte Krake Paul Weltruhm. Jetzt hat er die Seiten gewechselt und unterstützt die Bewerbung Englands um die Fussball-Weltmeisterschaft 2018, wie das Bewerbungskomitee des englischen Fussballverbandes am Freitag mitteilte. Und er wurde zum offiziellen Botschafter Englands für die Bewerbung ernannt.

Allzu verwunderlich ist der Seitenwechsel der Krake nicht, schliesslich wuchs das Tier 2008 im Weymouth Sea Life Center an der englischen Südküste auf. «Paul hat die letzten beiden Jahre in Deutschland verbracht, aber er ist sicher ein stolzer Engländer», erklärte die Managerin des Centers, Nicola Hamilton.

Starke Konkurrenz

Einer der Konkurrenten Englands ist pikanterweise Spanien, das sich gemeinsam mit Portugal bewirbt und dessen WM-Sieg Paul auch korrekt vorausgesagt hatte, was ihn zu einem Volkshelden in Spanien machte. Die anderen Bewerber um die WM 2018 sind die USA, Russland und die Niederlande und Belgien.

«Paul, der Krake, ist sicher einer der grössten Namen im Fussball», erklärte ein anderer offizieller Botschafter der englischen Bewerbung, der frühere Stürmer John Barnes. «Viele Menschen werden Paul folgen und die Bewerbung unterstützen.»

dapd/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch