Zum Hauptinhalt springen

Kachelmanns PR-GAU

Mit seinem Buch und seiner Medienoffensive dürfte der frühere TV-Wettermoderator seine Ziele nicht erreichen. Ein Experte für Kommunikation sagt, was Jörg Kachelmann falsch macht.

«Es geht uns nicht um Emotionen, sondern um die Sache»: Das Ehepaar Miriam und Jörg Kachelmann bei Günther Jauch.
«Es geht uns nicht um Emotionen, sondern um die Sache»: Das Ehepaar Miriam und Jörg Kachelmann bei Günther Jauch.
Keystone
Immer an Jörg Kachelmanns Seite: Ehefrau Miriam, so auch an der Buchmesse in Frankfurt (12. Oktober 2012).
Immer an Jörg Kachelmanns Seite: Ehefrau Miriam, so auch an der Buchmesse in Frankfurt (12. Oktober 2012).
Keystone
Und wie es ihm im Gefängnis ergangen ist. Hier bei seiner Freilassung in Mannheim am 29. Juli 2010.
Und wie es ihm im Gefängnis ergangen ist. Hier bei seiner Freilassung in Mannheim am 29. Juli 2010.
AFP
1 / 5

Jörg Kachelmann macht seit ein paar Tagen kräftig Werbung für sein Buch «Recht und Gerechtigkeit», das er mit seiner Frau Miriam geschrieben hat. Nach Interviews in ausgewählten Medien und einem Auftritt an der Frankfurter Buchmesse war der frühere Wettermoderator am Sonntagabend Gast in der ARD-Talkshow von Günther Jauch. An der Seite des 54-jährigen Kachelmann sass seine 26-jährige Gattin. Die Psychologiestudentin stellte sich wiederholt – wortreich und selbstbewusst – schützend vor ihren Mann, der im Laufe der Sendung immer weniger souverän wirkte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.