Zum Hauptinhalt springen

Junger Obwaldner foutiert sich um Gesetze

Betrunken und ohne Führerausweis: Die Kantonspolizei Obwalden nahm in Sarnen einen 26-Jährigen fest, der mit dem Auto seines Vaters verunfallte.

Totalschaden: Das Unfallauto in Sarnen. (Foto: Kapo Obwalden)
Totalschaden: Das Unfallauto in Sarnen. (Foto: Kapo Obwalden)

Ein 26-jähriger Autofahrer hat am Samstag in Sarnen OW betrunken und ohne Führerausweis mit einem entwendeten Auto einen Selbstunfall gebaut. Der Mann wurde nicht verletzt, das Auto seines Vaters erlitt Totalschaden.

Der Mann kam auf der Brünigstrasse beim Kreisverkehrsplatz von der Strasse ab und fuhr in ein massives Geländer, wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilte. Der Wagen erlitt dabei Totalschaden und auch die Strasseneinrichtungen wurden beschädigt.

Die Polizei fand heraus, dass dem Mann vor längerer Zeit der Führerausweis entzogen worden war. Damit nicht genug: Er hatte das Auto seinem Vater entwendet und der Atemlufttest ergab 1,52 Promille.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch