Zum Hauptinhalt springen

Jörg Kachelmann will Ruhe nach dem Sturm

In der Firma des angeklagten Moderators wird aufgeräumt. Der Chef pausiert.

Die Wetterstation von Meteomedia im appenzellischen Gais.
Die Wetterstation von Meteomedia im appenzellischen Gais.
Keystone

«Dank treuer Kunden und engagierter Mitarbeiter hat Meteomedia den heftigen Sturm der letzten Monate überstanden.» So beginnt die neueste Medienmitteilung des Wetterdienstleisters aus dem Appenzellischen. Die Meteorologen um Firmengründer Jörg Kachelmann wissen inzwischen aus Sicht von Betroffenen, dass ein heftiger Sturm auch in einem Unternehmen Schäden hinterlässt. Und Opfer. Unklar blieb das Ausmass.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.