Zum Hauptinhalt springen

Jäger schiesst neben Fussballjunioren auf Hirschkuh

Während die Jugendlichen in der Region Maloja auf dem Feld trainieren, nimmt der Mann seine Beute ins Visier, schiesst und verfehlt sein Ziel.

Die Junioren sind mit dem Schrecken davongekommen, die Hirschkuh mit dem Leben. (Archiv)
Die Junioren sind mit dem Schrecken davongekommen, die Hirschkuh mit dem Leben. (Archiv)
Keystone

Ein Jäger hat am Samstagmittag in Vicosporano GR in der Nähe eines Fussballfeldes auf eine Hirschkuh geschossen. Während der Schussabgabe waren Junioren des FC Bregaglia auf dem Feld am Trainieren.

Der Mann jagte am Samstag in der Nähe des Fussballfeldes. Kurz vor Mittag habe er die Hirschkuh entdeckt, die mit zwei weiteren Tieren zwischen ihm und dem Fussballfeld stand, wie die Graubündner Kantonspolizei mitteilte. Der Jäger feuerte einen Schuss auf die Hirschkuh ab, verfehlte das Ziel jedoch.

Die Polizei und das Jagd- und Fischereiamt des Kantons Graubünden untersuchen, ob der Jäger die Fussballspieler und Betreuer gefährdete.

SDA/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch