Zum Hauptinhalt springen

Auto im Gotthard-Tunnel in Brand geraten

Das Auto einer dreiköpfigen Familie hat im Gotthard-Tunnel aus noch ungeklärten Gründen Feuer gefangen. Der Tunnel wurde vorübergehend gesperrt.

Stau nach Unfall: Ein Bild der Webcam zeigt den Gotthard-Tunnel bei Göschenen.
Stau nach Unfall: Ein Bild der Webcam zeigt den Gotthard-Tunnel bei Göschenen.
Screenshot Webcam Gotthard

Gegen 12.45 Uhr war im Gotthard-Tunnel ein Auto in Brand geraten, mit dem eine dreiköpfige Familie in Richtung Süden unterwegs war. Ein Polizist wurde aufgrund einer Überwachungskamera auf den Vorfall aufmerksam, wie ein Sprecher der Kantonspolizei Uri auf Anfrage von Redaktion Tamedia mitteilt.

Die Familie aus Deutschland habe sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können. Es sei niemand verletzt worden. Die ausgerückten Rettungskräfte konnten das Feuer schnell löschen. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

Der Gotthard-Tunnel war auf beiden Seiten gesperrt, konnte aber kurz vor 15 Uhr wieder freigegeben werden. Auf beiden Seiten staut sich der Verkehr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch