Zum Hauptinhalt springen

Gewürgt, geschlagen, gestochen

Eine Auseinandersetzung im Gundeli-Quartier endete gestern Abend für einen 25-Jährigen mit leichten Stichverletzungen im Spital.

In die Haare gerieten sich die Streithähne um 22:15 Uhr bei der BVB-Haltestelle «Tellplatz». Der 25 Jahre alte Mann geriet zunächst in einen verbalen Streit mit zwei Unbekannten. Die Auseinandersetzung eskalierte jedoch unvermittelt und der 25-jährige wurde von einem der Täter gewürgt und ins Gesicht geschlagen, während der zweite Täter dem Opfer mit einem spitzen Gegenstand – vermutlich einem Messer – in den Unterarm und in den Oberschenkel stach, wie die Basler Staatsanwaltschaft mitteilte.

Nach der Tat flüchteten die beiden Angreifer in unbekannte Richtung und der Verletzte verständigte einen Kameraden, welcher ihn in die Notfallstation des Universitätsspitals verbrachte, wo er ärztlich versorgt werden musste. Die Verletzungen erwiesen sich als nicht gravierend und das Opfer konnte noch in der Nacht aus dem Spital entlassen werden.

Gesucht wir in diesem Zusammenhang ein Unbekannter, 25-30 Jahre alt, ca. 175 cm gross, schlank, mit kurzen Haaren und südländischem Aussehen. Er sprach hiesigen Dialekt, trug ein beigefarbenes Sweatshirt mit Kapuze, Blue-Jeans und weisse Sportschuhe. Der Mittäter konnte vom Opfer nicht beschrieben werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch