Zum Hauptinhalt springen

Gescheiterter Fluchtversuch endete mit Verletzten

Bei einem Fluchtversuch aus dem Gefängnis Champ-Dollon wurden fünf Wachleute verletzt. Es ist bereits die zweite Negativmeldung aus der Genfer Strafanstalt innert kurzer Zeit.

Die negativen Vorkommnisse häufen sich: Das Gefängnis Camp-Dollon in Genf.
Die negativen Vorkommnisse häufen sich: Das Gefängnis Camp-Dollon in Genf.
Keystone

In der Nacht auf Dienstag versuchten drei Männer aus der Genfer Strafanstalt Champ-Dollon zu fliehen. Der Fluchtversuch konnte jedoch noch innerhalb der Gefängnismauern vereitelt werden. Dabei wurden fünf Wachleute verletzt.

Die Männer zerschlugen die Fensterscheibe in ihrer Zelle und flohen. Sie kamen jedoch nicht weit. Noch innerhalb des Gebäudes wurden sie vom Aufsichtspersonal gestellt, wobei die Wärter Gewalt anwenden mussten.

Verletzungen aller Art

Dabei wurden fünf von ihnen verletzt. Einer habe wahrscheinlich ein gebrochenes Handgelenk, ein anderer einen Bänderriss, sagte am Dienstag Gefängnisdirektor Constantin Franziskakis.

Bei den drei Häftlingen, die den Fluchtversuch wagten, handelt es sich um «harte Jungs». Einer der drei wurde nach seinem Fluchtversuch sofort nach Frankreich ausgeschafft.

Auseinandersetzungen am Wochenende

Die beiden anderen - der eine bereits verurteilt, der andere wartet noch auf sein Urteil - wurden entsprechend bestraft. Sie müssen für sechs Monate in Isolationshaft.

Im Genfer Gefängnis Champ-Dollon fanden am Wochenende zudem gleich mehrere Auseinandersetzungen zwischen Häftlingen statt. Die schlimmste endete mit einer Stichverletzung. Der verletzte Häftling sei ausser Lebensgefahr, sagte Franziskakis.

SDA/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch