Zum Hauptinhalt springen

Geparden jagen Familie mit Kindern in Safaripark

Alle Warnhinweise ignorierend wagen französische Besucher eines Wildtierparks in den Niederlanden einen Spaziergang. Der Leichtsinn hätte tödlich enden können.

Der lebensgefährliche Ausflug der französischen Touristen wurde auf Video festgehalten. (Video: Tamedia/Mit Material von FPE Humor/Youtube)

Eine Familie mit Kindern ist in einem niederländischen Wildtierpark von Geparden gejagt worden, nachdem sie entgegen der Vorschriften aus ihrem Auto ausgestiegen war.

Ein Video von dem Vorfall wurde auf YouTube bis Samstag mehr als vier Millionen Mal angesehen. Es zeigt die Familienmitglieder, die von einem kleinen Grashügel aus zurück zu ihrem Fahrzeug rennen, während ein Gepard an ihnen vorbeiläuft, offenbar um mit einem anderen Tier zusammen einem kleinen Kind nachzujagen.

Raubkatze setzte zum Sprung an

Auf dem Video aus dem Beekse Bergen Safaripark in der Nähe von Eindhoven nimmt dann eine Frau das Kind auf den Arm und geht mit einem anderen Mitglied ihrer Familie zurück zum Auto, die gereizten Geparde mit Gesten und Rufen abwehrend. Die Frau schafft es bis ins Auto, wobei ein Gepard anscheinend bereits zum Sprung ansetzt.

Die haarsträubende Begegnung wurde von Parkbesucher Robin de Graaf gefilmt, der sich gegenüber dem Sender NOS «sehr schockiert» über den Vorfall zeigte. Die Parkleitung erklärte, es gebe viele «sehr eindeutige» Schilder, die das Aussteigen aus dem Auto untersagen. Der «aussergewöhnliche» Vorfall habe aber glücklicherweise ein gutes Ende für die nach niederländischen Medienberichten französischen Familie gehabt.

Das Video in voller Länge. (Quelle: YouTube/FPE Humor)

AFP/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch