Zum Hauptinhalt springen

Fussgängerin auf Autobahn überfahren

In der Nacht auf Samstag ist auf der Autobahn A4 bei Cham eine Frau überfahren worden. Die Polizei geht von einem Suizid aus.

Musste für Stunden gesperrt werden: Autobahn A4 im Kanton Zug.
Musste für Stunden gesperrt werden: Autobahn A4 im Kanton Zug.
Markus Heinzer, newspictures

Die Fussgängerin wurde kurz vor 4.30 Uhr zwischen der Ausfahrt Cham und der Verzweigung Rütihof überfahren. Gemäss ersten Erkenntnissen war sie von der Mittelleitplanke aus auf die nach Luzern führende Fahrbahn getreten, wie es in einer Mitteilung der Zuger Polizei vom Samstag heisst.

Beim Opfer handle es sich wahrscheinlich um eine rund 60-jährige Frau aus dem Kanton Zug. Sie wurde am Samstag von Angehörigen als vermisst gemeldet. In den Fahrzeugen, welche die Frau erfasst hatten, sassen insgesamt acht Personen, wie die Polizei weiter schreibt. Für sie wurde das Care Team Zug aufgeboten.

Die Autobahn A4 musste am frühen Samstagmorgen zwischen der Ausfahrt Cham und der Verzweigung Rütihof während knapp drei Stunden gesperrt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch