Fünf Menschen sterben bei Schiesserei in Texas

In der US-Stadt Robstown soll ein Mann vier Personen erschossen und sich danach selbst gerichtet haben.

Im US-Bundesstaat Texas sind unter noch ungeklärten Umständen am Freitagabend (Ortszeit) in Robstown mindestens fünf Menschen erschossen worden. Drei Tote wurden in einem Altersheim gefunden.

Nach ersten Medienberichten starben in dem Altersheim zwei Männer und eine Frau, wenig später wurden in einem anderen Gebäude die Leichen von zwei Männern entdeckt. Die beiden Verbrechen stünden in einem Zusammenhang, hiess es unter Berufung auf die Behörden. Die Bedrohung sei inzwischen «neutralisiert» worden, hiess es ohne nähere Hinweise auf den oder die Schützen. Das Heim in Robstown, unweit von Corpus Christi am Golf von Mexiko, wurde kurz danach evakuiert.

scl/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt