Ferrari bleibt in Zürcher Niederdorf stecken

Ein roter Ferrari hat mitten in der Altstadt eine Panne erlitten. Nun steckt er auf einer Kreuzung fest.

Mehrere Personen versuchten, das Auto wegzuschieben. Video: «20 Minuten»

Im Zürcher Niederdorf hat sich am Montagabend ein Ferrari in eine missliche Lage manövriert. Nachdem das Auto auf der Münstergasse auf der Höhe der Bar Münster zum Anhalten kam, ging es plötzlich nicht mehr weiter. Wie «20 Minuten» berichtet, sei der Rückwärtsgang des Luxuswagens kaputt gegangen.

«Es standen drei junge Männer um das Auto herum, es waren wohl Österreicher», sagt ein Leser. Wie der Ferrari in die missliche Lage gekommen ist, ist nicht klar.

Die Stadtpolizei Zürich bestätigt, dass der Ferrari in der Altstadt feststeckt. Das Auto habe eine Panne erlitten, ansonsten sei aber nichts passiert. Momentan befinde sich das Auto noch immer auf der Kreuzung. Dort darf man normalerweise nur mit einer Ausnahmebewilligung durch fahren.

TA

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...